Logistikprojekte im Detail

Projektbeispiel # 5079 - Transport

 

Zeitraum:

März bis Juni 2011

 

Kunde:

Schlauchproduktion, ca. 50 Mio. € Umsatz p. a., NRW

 

Ausgangssituation:

Die Überprüfung des global Footprint förderte den Wunsch, ggf. europaweit verteilte Produktionsstandorte zu konsolidieren und die Versorgung regionaler Ländermärkte über Regionalläger oder über ein oder mehrere Zentrallager abzuwickeln.

 

Projektziel:

Machbarkeitsuntersuchung verschiedener Varianten eines effizienten Transportnetzwerks.

 

Projektteam SCHOBER:

1-2 Seniorberater

 

Vorgehensweise – mehrsprachig:

  • Ist-Aufnahme, Feststellung des aktuellen Netzwerks.
  • Feststellung aktueller Services, Bedarfsanalyse.
  • Datenanalyse von Transporten und Beständen an und zwischen allen Standorten.
  • Berücksichtigung der strategischen Vertriebsziele und der Marktprognosen.
  • Simulation von Szenarien durch Bepreisung möglicher Transporte.
  • Nutzen von Benchmarks und neutralen Preisabfragen.
  • Empfehlung von Standorten auf Basis geographischer Kundendaten.

Maßnahmen und Effekte:

  • Qualitativ hochwertige Entscheidungsgrundlage.
  • Vergleich 4 möglicher Szenarien.
  • Empfehlungsmatrix hinsichtlich Laufzeiten, Beständen, Kosten, Investition, Umsetzungsgeschwindigkeit, interner Akzeptant einzelner Varianten
  • Empfehlung essentieller Maßnahmen für ein erfolgreiches Transportmanagement.

Weitere Informationen:

Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage die Kontaktdaten unseres Referenzkunden; Sie erreichen uns unter office@christianschober.de – vielen Dank für Ihr Interesse!

Transportmanagement, Frachtausschreibung, Transportausschreibung, Kostenreduzierung, Einsparung, Netzwerkplanung, Transportmanagement
Schober Beratung für Logistik, München, Bayern, Logistikplaner und Logistikberater