Logistikprojekte im Detail

Projektbeispiel # 5154 - Lager

 

Zeitraum:

Januar – März 2017

 

Kunde:

Sondermaschinenbau, 150 Mio. € Umsatz p.a., Deutschland PLZ Gebiet 4

 

Ausgangssituation:

  • Platzmangel in Logistik und Produktion,
  • Logistikflächen meist überfüllt, unaufgeräumt und unklar strukturiert,
  • Fehlende Struktur im Materialfluss,
  • Fehlen einer zentralen Bestandsverantwortung,
  • Logistik in der Aufbauorganisation nicht ausgeprägt,
  • Mangelhafte Datenlage, fehlende logistische Stammdaten,
  • Langsam, veraltete Lagertechnik birgt Logistikrisiken.

 

Projektziel:

Herstellen einer Entscheidungsbasis für das Management ob und wenn ja in welchen Varianten Outsourcing sinnvoll ist.

 

 

Projektteam SCHOBER:

1 Projektleiter, 1 Seniorberater

 

Vorgehensweise:

  • Flächenanalyse,
  • Prozess- und Materialflussanalyse,
  • Feststellen der Ist-Kosten,
  • Feststellung der notwendigen Logistikperformance,
  • Darstellung möglicher Outsourcing-Varianten mit Kosten und Invest-Aussagen,
  • Darstellung von Maßnahmenpaketen zur Umsetzung,
  • Risikobewertung. 

 

 

Maßnahmen und Effekte:

 

·         Outsourcing der Logistik ist möglich und sinnvoll

·         Je nach Variante 20 – 40% Kostenreduktion möglich

·         Umsetzungsschritte in Maßnahmenpakete

MP: Pflege der Stammdaten

MP: Reorganisation der eigenen Logistikprozesse

MP: Ausschreibung der Logistik

 

MP: Standortkonzept und – je nach Variante - Bau der Logistikimmobilie

 

Weitere Informationen:

Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage die Kontaktdaten unseres Referenzkunden; Sie erreichen uns unter office@christianschober.de – vielen Dank für Ihr Interesse!

Lagerlogistik und Kontraktlogistik, Lagerkosten reduzieren, Bestände optimieren, Outsourcing
Schober Beratung für Logistik, München, Bayern, Logistikplaner und Logistikberater