Logistikprojekte im Detail

Projektbeispiel # 5188 – Lager

 

Zeitraum:        

Januar bis April 2020

 

Kunde:             

Verbindungselemente, Automobilzulieferung, Bayern

 

Ausgangssituation:

Als Folge einer Ist-Aufnahme und einer Ist-Analyse wurde eine Neukonzeption für das Fertigwarenlager vorgestellt, die einen Anbau an das Bestandsgebäude vorsehen würde. Es wurde beschlossen, das neue Lager dann nicht mehr mit dem ERP-System, sondern mit einem spezialisierten LVS oder WMS zu verwalten.

 

 

Projektaufgabe:

 

  • Vervollständigen der Machbarkeitsuntersuchung um die Kosten für die Einführung eines geeigneten LVS
  • Erstellen eines Lastenheftes für ein LVS
  • Recherche von Produkten bzw. in Frage kommender Anbieter (nach Kriterien wie Erfahrung mit dem ERP-System, Erfahrung mit der Branche des Kunden, räumliche Nähe, Nähe zu mittelständischen Kunden
  • Marktabfrage mit dem Ziel, Budgetpreise zu erhalten 

 

Projektteam SCHOBER:

  • 1 Seniorberater

 

Vorgehensweise:

 

  • Entwurf eines Lastenheftes als offenes Word-Dokument
  • Laufende, mehrfache Abstimmung mit dem Kunden
  • Recherche von Bietern anhand der Kriterien
  • Versand des abgestimmten Lastenheftes
  • Betreuung der Anbieter während der Angebotsphase
  • Dokumentation der Ergebnisse im Überblick

 

 

Ergebnis für den Kunden:

 

  • Dokumentierte Entscheidungsgrundlage für die nächsten Schritte
  • Klarheit über Kosten
  • Klarheit über Vor- und Nachteile einzelner Systeme oder Herangehensweisen

 

 

Weitere Informationen:

Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage die Kontaktdaten unseres Referenzkunden; Sie erreichen uns unter office@christianschober.de – vielen Dank für Ihr Interesse!

 

 

Lagerlogistik und Kontraktlogistik, Lagerkosten reduzieren, Bestände optimieren, Outsourcing
Schober Beratung für Logistik, München, Bayern, Logistikplaner und Logistikberater