Christian Schober über die Messe LOGIMAT vom 08.-10.02.2011 in Stuttgart

Ich habe mir in diesem Jahr für den Besuch dieser, eigentlich kleinen und familiären, Messe 2 Tage Zeit genommen und darf sagen: es hat sich gelohnt!

Natürlich ist es eine Sache der Einstellung, der Vorbereitung und der Herangehensweise an den Besuch einer Messe, wie man diesen abschließend empfinden wird. Ist die Grundhaltung positiv - wie in meinem Fall - kann man den Erfolg leicht verklären. Trotzdem: die Gänge waren voll, die Stände voller Anschauungsmaterial, die Gespräche auf den Ständen waren gut, die Foren meist interessant und gut besucht. Die Besucher der LOGIMAT waren wohl in der Mehrzahl Praktiker, die das Gespräch mit Praktikern suchten, was auch meinen Vorstellungen entgegen kam. Entscheidend ist ja auch nicht immer, wie innovativ oder neu Lösungen sind, sondern wie man bewährte oder erfolgsversprechende Dinge zeigt, erklärt und den Nutzen kommuniziert. Hierzu benötigt man auch Standpersonal, das von der Praxisnähe der Produkte eine Ahnung hat - dieses habe ich sehr oft angetroffen. Weg vom floskelgeschwängerten Vertriebsgeschwafel hin zum erklärenden, beispielhaft aufgezeigten Produktnutzen. Auf Facebook würde man sagen „Gefällt mir“! Nur noch eine kritische Anmerkung zu den Foren: Hier musste ich erleben, dass das angekündigte Thema der Veranstaltung mehrmals „verfehlt“ wurde und diverse Vorträge an diesem Thema vorbei doch zur Werbeveranstaltung des Vortragenden mutierten - hier ist der Veranstalter aufgefordert dies künftig kritischer vorzubereiten. Ansonsten: wir sehen uns 2012 in Stuttgart!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0