Die Logistik und die gute alte Kennzahl

von Christian Schober

 

Das Kennzahlenwesen in der Logistik war vor wenigen Jahrzehnten nahezu unbekannt, der Wegfall der regulierten Gütertarife in den frühen 1990er Jahren  hätte eigentlich - so erwartete man - zu einer

Öffnung dem Thema gegenüber führen müssen. Aber heute - 25 Jahre später - sind die Kennzahlen und der Umgang mit ihnen nach wie vor nicht überall in den Unternehmen angekommen. Es gibt aus unserer Wahrnehmung zwei Welten: diejenigen, die ähnlich wie damals keine Kennzahlen erheben oder zwar in Teilen erheben, aber nicht damit arbeiten. In der anderen Welt, die aber auch nur durch eine Minderheit der Unternehmen repräsentiert wird, ist das Controlling ausgeprägt und es werden auch eine "Menge Zahlen" erhoben und in Reports zur Verfügung gestellt. Allerdings fehlen dort sehr häufig die interessierten Adressaten. 

 

Zusammengefasst (nur nach unserem Erleben): Nur der kleinere Teil der Unternehmen haben in der Logistik ein nennenswertes Kennzahlenwesen, ein noch kleinerer Teil "macht etwas daraus".

 

Eine Binsenweisheit ist ja, dass man nichts verbessern kann, was man vorher nicht gemessen hat. Der Umgang mit Logistikkennzahlen scheint aber immer noch so stiefmütterlich gehandhabt zu werden, dass ich heute in einem 20-seitigen Whitepaper eines sehr namhaften Beratungs-unternehmen lesen musste: "Das alleinige Messen von Kennzahlen bietet aber noch keinen Nutzen. Aus den Beobachtungen und der Interpretation von Kennzahlen sollten laufend Handlungen abgeleitet werden um Rationalisierungs- und Verbesserungspotentiale offenzulegen".

 

Noch eine Binsenweisheit - und das im Jahr 2019! 

Ich versuche also die Bemühungen meines Berufskollegen zu verstärken: Lernen Sie Ihre Logistik kennen, diesen riesigen Kostenblock und dieser oft entscheidende Wettbewerbsvorteil! Messen Sie! Verbessern Sie! Reduzieren Sie Bestände und Durchlaufzeiten, Verkürzen Sie Wege und Prozesse, Beschleunigen Sie Verpackungsprozesse und Transporte! Machen Sie den Erfolg von Projekten in der Logistik sichtbar! Bezahlen Sie Ihren Mitarbeitern und Dienstleistern Teile von erarbeiteten und gemessenen Verbesserungen! Und vieles mehr! Ihre GuV wird es Ihnen danken!

 

Viel Erfolg! Christian Schober

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0