Christian Schober über Frachtpreise und "billigem" Diesel...

Lieber Leser,

meine Meinung hierzu? Wenn Sie als Transporteur keinen Dieselfloater vereinbart hatten, der Ihnen Zuschläge einbrachte und nun -im Gegenzug - zu:

Abschlägen (vom Zuschlag) führen, gibt es keinen Grund die Preise  zu senken.

Selbst im Teil- und Komplettladungsbereich in welchem die Dieselkosten noch einen messbaren Anteil ausmachen gibt es keinen Grund: zu viele andere Kostenpositionen in der Kalkulation eines Transportunternehmens sind doch angestiegen.

Wir sagen  provokant: der günstigste Transport für einen Verlader ist derjenige, der gar  nicht stattfindet! Soll heißen, wenn transportiert wird, sind vorher die Hausaufgaben zu machen. Also  muss Transport in einem gut ausgelasteten Fahrzeug  "stattfinden", als Regeltransport statt als Sonderfahrt, mit einer Vorlaufzeit zur Planung statt "spontan" aus der Not heraus geboren. In diesen und anderen vorbereitenden "Kleinigkeiten" gibt es bei den Verladern organisatorisch und prozessual oft mehr zu sparen, als durch eine reine Senkung der Transport-kosten zu erreichen ist. Man denke nur an die Kosten bei der Zustellung/Entladung, die durch Kommunikation deutlich reduzierbar wären.

Daher: vermeiden Sie schnelle Preiszugeständnisse und versuchen Sie sich in die Organisation Ihres Kunden hineinzuversetzen und gemeinsam Potentiale für eine günstigere "Produktion" der Dienstleistung Transport zu ermitteln und zu realisieren. Oder engagieren Sie hierfür einen guten Berater :-). Beste Grüße aus München, Ihr Christian Schober

Über den Autor:

Christian Schober, geboren 1963 in München, ist Speditionskaufmann und Verkehrsfachwirt. Seit 1998 führt er - zunächst mit einem Partner, seit 2003 alleine - das Logistikberatungsunternehmen SCHOBER. Parallel zur unternehmerischen Tätigkeit  war Christian Schober lange  Jahre in der Erwachsenenbildung tätig; außerdem ist Christian Schober erfolgreich für wichtige geförderte Beratungsformen gelisteter, akkreditierter und  anerkannter Fachberater und zudem in zahlreichen unternehmerisch, wirtschaftlich und  logistisch geprägten Orga-nisationen ehrenamtlich tätig. Christian Schober lebt mit seiner Familie in München. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0